Bartschneider

Bärte sind für viele Männer nicht wegzudenken und können bein einigen Männern durchaus als charakteristisches Merkmal gelten. Umso wichtiger ist auch die ensprechende Pflege des Bartes, neben Pflegeprodukten, kommen vor Allem sogenannte Bartschneider zum Einsatz. Mit ihnen brint man die Gesichtsbehaarung in Form und passt deren Länge an. Worauf du beim Kauf eines Bartschneiders achten solltest wollen wir Dir nachfolgend aufzeigen.

Top 4 Bartschneider im Vergleich

Funktionsweise eines Bartschneiders

Die Funktionsweise eines Bartschneiders ist denkbar einfach: Das Schneidewerkzeug des Bartschneiders besteht im Prinzip aus zwei gezackten Klingen. Diese gezackten Klingen sind sehr fein und liegen in einem gleichmäßigen Abstand voneinander, es handelt sich also über mehrere dieser kleinen „Zacken“ die über der Schnittfläche verteilt sind.

Diese beiden Schneiden liegen dicht aufeinander, sodass diese eine sehr feine Schnittfläche bilden. Der elektrische Motor sorgt dabei dafür, dass sich die gezackte Klingen schnell hin und her, bzw. nach links und rechts bewegt. Diese Bewegung lässt die Klingen versetzt zur aufliegenden Schneidefläche bewegen, was dem Bartschneider ermöglicht Barthaare zwischen die Zacken zu bekommen, sobald man diesen ansetzt. Dieses Prinzip der Bartschneiders kommt dem einer Schere recht nah.

Doch einige Bartschneider sind auch mit einem etwas exotischerem Klingensystem ausgestattet und zwar mit rotierenden, bzw. kreisenden Klingen. Hier wäre dann der Begriff „Rotationsrasierer“ angemessener, welchen wir unter unseren Elektrorasierern beleuchtet haben.

Bartschneider, Barttrimmer, Haartrimmer & Haarschneider

Bartschneider, Barttrimmer, Haartrimmer und Haarschneider mögen viele Ähnlichkeiten haben, ob von der Optik oder von der Funktion. Doch unterscheiden sich diese auch voneinander?

Wenn es um Bartschneider und Barttrimmer geht, werden die beiden Begriffe meist für denselben Gerätetyp oder auch Gerät verwendet. So kann man sagen, dass es zwischen Bartschneider und Barttrimmer eigentlich keine Unterschiede gibt. Es mag jedoch eventuell ein Unterschied in Bezug auf deren Benutzung bestehen. So kann ein Bartschneider eine größere Schneidefläche aufweisen, während der Fokus eines Barttrimmers mehr im Stutzen von Bärten und dessen Konturen liegt. Diese Unterschiede wären dann aber modellabhängig.

Ähnlich verhält es sich mit den Begriffen Haartrimmer und Haarschneider. EIn Haartrimmer und Haarschneider mag je nach Modell oder Hersteller den selben Gerätetyp, oder Gerät beschreiben. Wohingegen Bartschneider/Barttrimmer sich aber schon von einem Haartrimmer/Haarschneider unterscheiden. Auf diese Unterschiede gehen wir weiter unten ein.

Um uns nicht weiter von den Begrifflichkeiten ablenken zu lassen, verwenden wir nachfolgend nur noch den Begriff Bartschneider. Beziehungsweise verwenden wir den Begriff für alle Modelle, die dem Anwendungsbereich des Bartschneiders gerecht werden.

Bartschneider

Bei einem Bartschneider handelt es sich für gewöhnlich um ein elektrisches Gerät, das Du für die Bestimmung der Länge Deines Bartes oder sonstiger Körperbehaarung benutzt. Die Haare werden trocken abgeschitten, getrimmt oder gestutzt. Wobei einige Modelle auch die Anwendung unter Wasser erlauben. Bartschneider kommen mit verschiedenen Aufsätzen (Scherkämmen), sodass man, je nach Modell, den Abstände von 3 bis 22 Millimeter bestimmen kann.

Scherkopf eines Folienrasierers
Bartschneider: Zwei aufeinanderliegende Schneideflächen
  • Gezackte Schneideflächen, bzw. Klingen
  • Klinge bewegt sich nach links und rechts, Schneidefläche steht still
  • Klingen können aus Edelstahl, Titan oder Keramik bestehen
  • Eignet sich besonders gut zum Stutzen, Trimmen und in Form bringen des Bartes
  • Weniger bis nicht geeignet für Glattrasuren
Bartschneider mit keramik beschichteten Klingen gelten als besonders scharf und werden im Vergleich zu Edelstahlklingen als präziser und haltbarer beschrieben. Doch mit Keramikklingen empfiehlt es sich etwas vorsichtiger umzugehen, da diese beispielsweise bei einem Sturz abbrechen könnten.

Bartschneider – Vorteil:

Der Bartschneider eignet sich besonders für das Trimmen oder Stutzen des Bartes. Mit einer geübten Hand bringt seinen Bart in Handumdrehen in Form und stellt alle anderen Geräte oder Werkzeuge dabei in den Schatten. Solltest Du mal eine Schere verwendet zum Schneiden deines Bartes verwendet haben, dann weißt Du wie friemelig oder aufwendig das sein kann.

Daneben hängt Bartschneider in der Regel auch Elektrorasierer, die damit werben auch zum Bart Trimmen verwendet werden zu können, ab. Denn Bartschneider haben denn alleinigen Zweck den Bart zu schneiden und zu trimmen, aus diesem Grund kommen sie mit verschiedenen Aufsätzen (sog. Scherkämme) oder verstellbaren Größen.

Bartschneider Braun BT3022
★ Vielversprechend ★

Bartschneider

Braun BT3022

Der Bartschneider Braun BT3022 verspricht Dir lebenslang scharfe Klingen und präziese Längeneinstellungen von 0,5 bis 10 mm.

Bartschneider BT3022 von Braun
Barttrimmer Braun BT3022
Einige Bartschneider kommen mit Feinschneider Aufsätzen, die Schnittlängen ab 0.8 mm erlauben. Andere Modelle ermöglichen ohne den Einsatz des Scherkammes, auch Schnittlängen von 0.4 mm. Beim Rasieren ohne Scherkamm sollte man jedoch vorsichtig sein, da dieser Aufsatz beim Bartschneider eine schützende Funktion hat und dadurch Verletzungen oder Hautirritationen vermeidet.
Was ist eigentlich Rasurbrand - Bannerbild

RASURBRAND

Was ist eigentlich ein Rasurbrand und wass muss ich über ihn wissen?

Mehr zum Rasurbrand »

Reinigung eines Bartschneiders

Rückstände wie abgestorbene Hautpartikel, Fette und Haare bleiben leider gerne mal in den Klingen des Bartschneiders haften. Benutzt man den Bartschneider dann auch noch zum Entfernen der Nasen- oder Ohrenhaare können hier noch andere Rückstände oder Körperflüssigkeiten zwischen die Klingen, bzw. unter die Schneidefläche geraten. Mit der regelmäßigen Reinigung sorgt dafür, dass die Leistungsfähigkeit des Bartschneiders erhalten bleibt und dass Bakterien hier keinen Nährboden finden können.

Die Reinigung eines Bartschneiders läuft in den meisten Fällen gleich ab. Einige Modelle erlauben es den Bartschneider unter laufenden Wasser zu halten, doch für eine gründliche Reinigung empfiehlt es sich anders vorzugehen. Im Normalfall benutzt Du einen eine Reinigungsbürste (diese sind meist im Lieferumfang enthalten) und ein Reinigungsmittel für die Reinigung des Bartschneiders. Damit gelangst du zwischen die Klingen und kannst die verfangenen Haare damit entfernen.

Eignet sich Dein Bartschneider für eine Reinigung unter Wasser, kann es hier helfen diesen unter Wassertemperaturen von mindestens 65 Grad zu halten. Denn bei diesen Temperaturen sterben Bakterien und Viren innerhalb kürzester Zeit ab. Eignet sich Dein Bartschneider nicht dafür, ist die Hoffung dennoch nicht verloren.

So lassen sich bei vielen Bartschneidern das Scherblatt zur Reinigung entfernen. Dadurch kann man den Bartschneider gründlich reinigen und das Scherblatt beispielsweise auch in eine entsprechende Lösung tauchen. Dadurch werden dann auch die Klingen freigelegt und man kann diese noch gründlicher reinigen. Abschließend empfiehlt es sich ein entsprechendes Öl auf die Klingen und Scherblatt aufzutragen. Dieses erhöht die Lebensdauer der Klingen.

Je nach Modell und Preisklasse kann beim Kauf eines Elektrorasierers eine passende Reinigungsstation für den Folien- oder Rotationsrasierer im Lieferumfang sein.

Eignen sich Bartschneider für Glattrasuren?

Ein typischer Bartschneider eignet sich nicht für Glattrasuren, einige Modelle schaffen es jedoch die Haare (ohne Scherkamm) auf eine Schnittlänge von 0,4 mm zu bringen. Damit könnte man hier nicht mehr von einer Glattrasur sprechen.

Bartschneider – trocken oder nass rasieren?

Selbst wenn ein Bartschneider die Verwendung unter Wasser zulässt, empfehlen wir die Verwendung unter trockenen Bedingungen. Die Vorteile einer Nassrasur finden bei längeren Bärten keine Verwendung und würden den Prozess nur unnötig erschweren. Am besten eignet sich hier ein gewaschener und trockener Bart.

Bei Bartschneidern muss allerdings noch unterschieden werden, ob diese zu 100 Prozent wasserdicht sind, oder sich nur für die Reinigung unter wasser eignen. Vergewissere Dich vor der Anwendung unter Wasser, ob Dein Bartschneider dafür geeignet ist.
★ Top Bewertung ★

Profi Bartschneider

Panasonic ER-1611

Der Profi Haar- und Bartschneider Panasonic ER-1611 ist ein Präzisionstrimmer, der auch bei Profis Anklang findet.

Profi Bartschneider Panasonic ER-1611
★ Top Bewertung ★

Bartschneider

Panasonic ER-GB43-K503

Der Bartschneider Panasonic ER-GB43-K503 trimmt jedes Haar nach Wunsch und erreicht selbst schwer erreichbare Stellen.

Bartschneider Panasonic ER-GB43-K503

Ist ein Bartschneider das Richtige für mich?

Ein Bartschneider ist das Richtige für Dich, wenn Du einen Bart hast, diesen abrasieren oder wachsen lassen möchtest. Wobei wenn man sich dazu entschließt seinen Bart ein für alle Male ruhen zu lassen, dann braucht sich für die einmalige Verwendung natürlich keinen Bartschneider zuzulegen. So empfiehlt sich ein Bartschneider für alle Männer die einen Bart tragen und diesen unter der regelmäßigen Verwendung eines Bartschneiders pflegen möchten. Wobei hier die regelmäßige Nutzung einen gepflegten Bart unter anderem ausmacht.

Also zusammengefasst ist ein Bartschneider dann das Richtige für Dich, wenn du deinen Bart in Form bringen möchtest. Das geschieht mit dem Stutzen und Trimmen des Bartes.

Das richtige Öl verlängert die Lebensdauer und die Leistungsfähigkeit eines Bartschneiders. Ein gutes Rasieröl verklebt nicht und lässt keine Rückstände zurück. Spezielle Rasieröle sind in der Regel mit einem Pipettenkopf ausgestattet, sodass Du entsprechende Stellen gezielt und tröpfchenweise auftragen kannst.

Wo bekomme ich die Öle & Bürsten her?

In unserem Bartschneider Verlgeich zeigen wir auch passendes Zubehör und Pflegeprodukte zu den Bartschneidern.
Im Normalfall solltest Du beim Kauf eines Bartschneiders mit einer passenden Reinigungsbürste und einem Öl ausgestattet werden. Wohingegen einige Modelle auch ohne das Öl kommen können, da diese damit werben dieses nicht zu brauchen. Generell kann man aber nur festhalten, dass das regelmäßiges Ölen des Bartschneiders keine negativen, sondern eher positive Effekte mit sich bringt.

Zu unseren Top 4 Elektrorasierern

Scroll to Top