Elektrorasierer

Elektrorasierer sind praktisch, zeitsparend, einfach in der Handhabung und schonend für die Haut. Wenn Dich all diese Eigenschaften eines Elektrorasierers ansprechen, könnte ein Elektrorasierer genau das Richtige für Dich sein. Im Nachfolgenden werden wir auf darauf eingehen wie man einen Elektrorasierer erkennt, welche Unterschiede es zwischen ihnen gibt, welche Vor- und Nachteile ein Elektrorasierer bietet und was Du beim Kauf beachten solltest.

Top 4 Elektrorasierer im Vergleich

Funktionsweise eines Elektrorasierers

Die Funktionsweise von Elektrorasierern ist bei allen Modellen im Prinzip sehr ähnlich. Die Scherköpfe der Elektrorasierer sind mit mehreren Klingen abgedeckt, die sich unterhalb einer Edelstahlabdeckung befinden. Die Edelstahlabdeckung weist dabei mehrere Löcher, oder Schlitze auf.

Durch diese Löcher oder Schlitze können dann Barthaare (oder alle sonstigen kurzen Haare) in das Innere des Scherkopfes gelangen. Im Inneren des Scherkopfes werden dann die Stoppeln aufgerichtet und sehr nah an der Haut abgeschnitten, ohne dass die Klingen mit der Haut in Kontakt kommen. Auf diese Weise bieten Elektrorasierer sehr gründliche, sichere und glatte Rasurergebnisse.

Unterschiede zwischen Elektrorasierern

Je nach Modell und Hersteller unterscheiden sich Elektrorasierer in ihrem Aussehen. Dies beeinflusst dann hauptsächlich die Form und das Design des Elektrorasierers, aber nicht die grundlegende Funktion. Der eigentliche Unterschied zwischen den Elektrorasierern liegt jedoch im Schersystem und die damit verbundenen Scherköpfe.

So kann man Elektrorasierer aufgrund des verbauten Schersystems in zwei Kategorien unterteilen – den Folienrasierer und den Rotationsrasierer. Folienrasierer haben längliche Scherköpfe mit vibrierenden Klingen, während Rotationsrasierer runde Scherköpfe mit rotierenden Klingen.

Folienrasierer

Das auffälligste Unterscheidungsmerkmal eines Folienrasierers ist seine eher rechteckigere Form und der dazu passende recht rechteckige Scherkopf. Der Scherkopf besteht in der Regel aus einer oder mehreren Scherfolien, die mit Löchern versehen sind. In deren Löchern werden die Haare eingefangen und von vibrierenden Schermessern abgeschnitten. Bei der Scherfolie handelt es sich dabei um die mit Löchern versehene Edelstahlabdeckung am Scherkopf (siehe Bild unten).

Scherkopf eines Folienrasierers
Folienrasierer: Längliche Scherköpfe
  • Vibrierende Klingen im Klingenblock
  • Klingen werden von einer Scherfolie abgedeckt
  • Eignet sich besonders gut um Bartkonruten zu schneiden
  • Eignet sich besonders gut für schwer erreichbarer Stellen (wie unterhalb der Nase)
  • Weniger gut für Wangenkonturen oder Hals
Für die bestmögliche Rasur empfiehlt es sich den Elektrorasierer nach jedem Einsatz zu reinigen, da Rückstände wie abgestorbene Hautpartikel, Fette und Haare die Klingen oder Folie verstopfen und das Ergebnis der Rasur negativ beeinflussen können. Zudem bietet ein schmutziger Scherkopf die optimale Brutstätte für Bakterien aller Art.

Folienrasierer – Vorteil:

Der Folienrasierer ist besonders geeignet für jene mit einer empfindlichen Haut, da der Klingenblock des Folienrasierers unter der Scherfolie liegt um somit direkten Kontakt mit der Haut vermeidet. Aufgrund der hohen Hautverträglichkeit und der einfachen Handhabung eignet sich der Folienrasierer auch besonders gut für Rasieranfänger.

Daneben eignen sich Folienrasierer auch besonders gut dazu, um Bartkonturen zu schneiden. Denn durch ihre rechteckige Form werden Folienrasierer in geraden Bahnen geführt, was wiederum eine präzise Rasur begünstigt und ermöglicht. So eignet sich der Folienrasierer für all jene Männer die ihren Bart rasieren wollen, oder jene die Ihren Bart nicht vollständig abrasieren möchten. Etwas weniger effizient ist die Rasur hier in den Bereichen von Wangenkontur und Hals.
Elektrorasierer Braun Series 3 ProSkin 3040s
★ Vergleichssieger ★

Folienrasierer

Braun Series 3 ProSkin 3040s

Der Elektrorasierer Braun Series 3 ProSkin 3040s bietet Dir eine schnelle Rasur und großartigen Hautkomfort.

Vergleichssieger Braun Series 3 ProSkin 3040s
Folienrasierer Braun Series 3 ProSkin 3040s

Rotationsrasierer

Der Rotationsrasierer verdient sich seinen Namen durch seine rotierenden Klingen in Kreisform, die in den meisten Fällen in Dreiecksform angeordnet sind. Die separat angeordneten Scherköpfe versprechen größtmögliche Beweglichkeit und Flexibilität. Durch kreisende Bewegungen beim Rasieren erreicht der Rotationsrasierer jedes Haar.

Scherkopf eines Rotationsrasierers
Rotationsrasierer: Runde Scherköpfe
  • Rotierende Klingen im Scherkopf
  • Scherköpfe meist in Dreiecksform angeordnet
  • Gut geeignet für eine großflächige und schnelle Rasur
  • Besonders gut für Wangenkonturen und Hals
  • Weniger gut für schwer erreichbare Stellen (wie unterhalb der Nase)
Achten Sie beim Kauf eines Elektrorasierers auf den Preis der Ersatz-Scherköpfe. Diese müssen im Regelfall (je nach Benutzung) alle 12-18 Monate ausgetauscht werden.

Rotationsrasierer – Vorteil:

Der Rotationsrasierer eignet sich hervorragend, um Gesichtskonturen (z.B. Kinn- und Wangenknochen) abzufahren, da die Anordnung der Scherköpfe es dem Rotationsrasierer ermöglicht sich an die Gesichtsform anzupassen. Diese Flexibilität begünstigt die besonders gründliche und großflächige Rasur, die mit geübter Hand besonders schnell ist. Im Idealfall benutzt man den Rotationsrasierer, wie oben beschrieben, in kreisenden Bewegungen.

Wer also zur schnellen Komplettrasur tendiert, ist hier mit dem Rotationsrasierer gut bedient. Ebenfalls eignet sich der Rotationsrasierer zum Entfernen längerer Haare, doch kann man ihn hier natürlich nicht mit einem Bart- oder Haarschneider vergleichen. Anmerken muss man noch, dass sich ein Rotationsrasierer nicht unbedingt zum Rasieren von Konturen eignet und etwas schmerzhafter in der anfänglichen Benutzung sein kann und mit Hautreizungen einhergehen kann.

Elektrorasierer Philips Series 3000
★ Newcomer ★

Rotationsrasierer

Philips Series 3000

Der Rotationsrasierer Philips Series 3000 ermöglicht Dir eine schnelle und gründliche Nass- oder Trockenrasur.

Vergleichssieger Philips Series 3000
Rotationsrasierer Philips Series 3000

Vor- und Nachteile: Folienrasierer / Rotationsrasierer

Oben konntest Du bereits lesen, dass es zwischen den Elektrorasierern durchaus einige Unterschiede gibt. Auf Unterschiede, die den verschiedenen Modellen geschuldet sind, wie in etwa die Reinigung, gehen später ein. Hier fassen wir die typischen Unterschiede der Geräteklassen, also die des Folien- und Rotationsrasierers, ein und stellen Dir diese im direkten Vergleich als Liste dar.

Folienrasierer
  • Anfängerfreundlich
  • Für empfindliche Haut geeignet
  • Zum Rasieren von Bartkonturen geeignet
  • Für schwer erreichbare Stellen unter Nase geeignet
  • Weniger zum Rasieren von Kinn- und Wangenkonturen geeignet
  • In der Regel etwas lauter
Rotationsrasierer
  • Für schnelle und gründliche Rasuren geeignet
  • Für großflächige Rasuren geeignet
  • Für Rasuren am Hals, Kinn- und Wagenkonturen geeignet
  • Auch für etwas längere Haare geeignet
  • In der Regel etwas leiser
  • Weniger gut für Rasuren unterhalb der Nase geeignet
  • Kann in der Gewöhnungszeit zu Hautirritationen kommen

Reinigung eines Elektrorasierers

Da sich der Scherkopf des Folienrasierers vom Rotationsrasierers unterscheidet, gibt es bei der Reinigung auch gewisse Unterschiede. Man kann zwar durchaus pauschale Aussagen treffen, die zum Großteil zutreffen mögen, aber da sich die Modelle untereinander unterscheiden sollte man den Reinigungsvorgang dem jeweiligen Modell abwägen.

So kann man sagen, dass sich die Reinigung eines Folienrasierers in der Regel relativ einfach gestaltet. Der Scherkopf lässt sich mit einem Handgriff entfernen und unter fließenden Wasser abspülen, Reinigungsmittel auftragen und einwirken lassen. Auch das Abklopfen des Scherkopfes am Waschbeckenrand kann Abhilfe schaffen. Anschließend kann dessen Scherfolie mit einer Bürste reinigen. Zudem sollte man den Scherkopfbereich alle sechs bis acht Wochen mit desinfizieren. Meistens sind Reinigungsmittel bereits im Lieferumfang enthalten und können problemlos in Drogerien oder Online nachgekauft werden.

Etwas schwieriger kann sich die Reinigung des Rotationsrasierers gestalten, da man hier jede einzelne Scheibe des Scherkopfs (meistens drei Stück) reinigen muss. Besitzt Du einen Elektrorasierer mit einer Reinigungsstation, erfolgt dieser Prozess vollautomatisch! Daneben empfehlen wir die Einzelteile des Elektrorasierers, bei der manuellen Reinigung, vor dem Zusammenbauen erst einmal trocknen zu lassen und in regelmäßigen Abständen einzuölnen. Wie oft Du den Elektrorasierer ölen solltest, hängt von deinem Gebrauch ab. Hier empfehlen wir bei der täglichen Rasur, das Ölen (ein Tröpfchen Öl) im Wochentakt.

Je nach Modell und Preisklasse kann beim Kauf eines Elektrorasierers eine passende Reinigungsstation für den Folien- oder Rotationsrasierer im Lieferumfang sein.

Was ist ein Nassrasierer / Trockenrasierer?

Bei Nassrasierern spricht man für gewöhnlich von Rasierern mit einem Rasierhobel (dem sog. Klingenblock), der an einem Griff befestigt ist. Diese Rasierer werden und sollten ausschließlich beim Nassrasieren verwendet. Trockenrasierer sind hingegen immer elektrische Rasierer. Dabei spielt es keine Rolle ob der Elektrorasierer ein Folienrasierer oder ein Rotationsrasierer ist.

Was ist eigentlich Nassrasur - Bannerbild

NASSRASUR

Was ist eigentlich eine Nassrasur und worauf muss man bei ihr beachten?

Mehr zur Nassrasur »

Eignen sich Elektrorasierer für Nassrasuren?

Viele Modelle der Elektrorasierer, ob Folienrasierer oder Rotationsrasierer, eignen sich auch durchaus für die Nassrasur. Ob sich Dein Elektrorasierer Deiner Wahl ebenfalls für Nassrasuren oder für Rasuren unter der Dusche eignet liegt somit in erster Linie am Modell. In unserem Elektrorasierer Vergleich stellen wir Dir einige Modelle vor, die sich auch für das Nassrasieren eignen.

Elektrorasierer – trocken oder nass rasieren?

Sollte der Elektrorasierer für die Nassrasur geeignet sein, steht der Nassrasur mit dem Elektrorasierer nichts mehr im Wege. Einige Modelle werden nicht nur mit der Möglichkeit zur Nassrasur, sondern sogar mit dem Gebrauch unter der Dusche beworben.

Ob nun die Trocken- oder Nassrasur für Dich in Frage kommt, hängt vor allem von Deinen Präferenzen und Hautbild ab. Sowohl die Trocken-, als auch Nassrasur bringt Vor- und Nachteile mit sich. Welche das sind und was für eher in Frage kommt erfährst du in unserem Ratgeber.

Elektrorasierer – Bart oder Haare trimmen?

Einige Elektrorasierer sind wahre „Allzweckwerkzeuge“. So können bestimmte Modelle der Elektrorasierer verschiedene Aufsätze im Lieferumfang haben, mit denen man dann beispielsweise Kopf- oder Barthaare trimmen kann. Hier stellt sich dann die Frage, ob die Aufsätze für Deine Bart- oder Haarlänge ausreichend sind, oder ob Du doch nicht evtl. zu einem Bartschneider/Haarschneider zurückgreifen musst. In unserem Vergleich zeigen wir Dir ein paar Elektrorasierer, die sich auch zum Haare Trimmen eignen.

Obwohl einige Modelle der Elektrorasierer auch zum Trimmen der Kopf- oder Barthaare eingesetzt werden können, heißt es nicht unbedingt, dass diese Haar- oder Bartschneider ersetzen. Informiere Dich am Besten vor dem Kauf, ob der Elektrorasierer deinen Anforderungen gerecht wird.
★ Top Bewertung ★

Rotationssieger

Philips S9711/31

Der Elektrorasierer Philips S9711/31 liefert Dir Dank seiner beweglichen Scherköpfe, selbst bei 3-Tage Bart eine gründliche Rasur.

Vergleichssieger Braun Series 3 ProSkin 3040s
★ Top Bewertung ★

Folienrasierer

Braun Series 7 7865cc

Der Elektrorasierer Braun Series 7 7865cc ermöglicht Dir eine hautfreundliche und wasserdichte Rasur, selbst unter Wasser.

Vergleichssieger Philips Series 3000

Ist ein Elektrorasierer das Richtige für mich?

Möchtest Du Dich schnell, gründlich, schmerzlos rasieren und Hautirritationen weitestgehend vermeiden? Dann ist ein Elektrorasierer das richtige für Dich. Elektrorasierer eignen sich in den meisten Fällen für Komplett- und Trockenrasuren, doch je nach Modell kann der Elektrorasierer auch zum Trimmen der Kopf- und Barthaare geeignet sein. Welche Größen die Aufsätze haben und wie viele im Lieferumfang sind hängt auch hier vom Modell ab.

Vergesse bitte nicht, dass Elektrorasierer in regelmäßigen Abständen aufgeladen werden müssen und nur eine begrenzte Akkulaufzeit haben. Elektrorasierer eignen sich somit nicht für jeden Einsatzbereich.

Welcher Elektrorasierer ist der Richtige für mich?

Ob Du Dich nun für einen Folienrasierer oder doch für einen Rotationsrasierer entscheiden solltest, hängt auch hier von Deinen Präferenzen ab. Sind Elektrorasierer etwas Neues für Dich und du hast eine empfindliche Haut, empfiehlt sich meist ein Folienrasierer.

Hast Du du unebene Haut oder vielleicht ein kantiges Gesicht, empfiehlt sich hier meist ein Rotationsrasierer. Daneben eignen sich Folienrasierer eher zum ausrasieren von Konturen im Bart, während Rotationsrasierer hierfür ungeeigneter sind.

Zu unseren Top 4 Elektrorasierern

Scroll to Top