Epilierer

Wenn es um die Haarentfernung geht verlassen sich Frauen besonders gerne auf einen Epilierer. Doch auch immer mehr Männer greifen auf den Epilierer und die etwas andere Methode zur Haarentfernung zurück. Neben den klassischen Rasierern gelten Epilierer vielleicht als etwas schmerzhafter in der Anwendung, doch bieten langanhaltende und besonders glatte Ergebnisse der Haarentfernung.

★ Vielversprechend ★

Epilierer

Philips BRE652/00 Epilierer

Der Philips BRE652/00 Nass- und Trocken Epilierer inkl. 9 Zubehörteile garantiert eine mühelose Epilation aller Regionen.

BRE652/00 Epilierer

Top 4 Epilierer im Vergleich

So funktioniert der Epilierer

Das besondere an einem Epilierer ist, dass dieser im Gegensatz zur Nass- und Trockenrasur, die Haare direkt an der Haarwurzel entfernt. So garantiert der Epilierer, bzw. die Epilation eine länger anhaltende glatte Haut ohne Stoppeln.

Der Epilierer gehört wie die Trockenrasierer zu den elektrischen Geräten zur Haarentfernung. Ein Epilierer hat am Kopf des Aufsatzes eine kleine Walze mit vielen kleinen Pinzetten, die man sich wie „Widerhaken“ vorstellen kann. Legt man das Gerät im eingeschalteten Zustand auf der Haut auf, kann man damit bestimmte Hautpartien von Kopf bis Fuß abfahren. Die Walze dreht sich dabei je nach Geschwindigkeitsstufe, während die kleinen Pinzetten die einzelnen Haare greifen und ausreißen.

Wie schmerzhaft der Prozess empfunden wird, liegt in erster Linie an Deiner individuellen Schmerzempfindlichkeit. Gerade die Erstanwendung ist schmerzhafter, als die Folgeanwendungen. Was dem Umstand der tief verwachsenen Haare geschuldet ist. Dieser Umstand ändert sich allerdings mit regelmäßigen Folgeanwendungen.

Epilierer, Haarentfernungscreme, Wachs & Laser

Die Haarentfernung muss dank dem Epilierer nicht zwangsläufig durch den Einsatz von Klingen erfolgen. Doch auch neben dem Epilierer gibt es andere Methoden, die keine Klinge/n voraussetzen. Zu diesen Methoden zählt die Haarentfernung mittels Creme, Wachs oder Laserbehandlung.

Epilierer

Der Epilierer eignet sich besonders gut für die einfache und schnelle Haarentfernung. Die Epilation zählt dabei neben den anderen Methoden wohl zu den effektivsten und effizientesten Methoden der Haarentfernung. Die Haare werden hier direkt an der Haarwurzel entfernt, ohne vorher die Haut & Haare groß vorbereiten zu müssen.

Haarentfernungscreme

Die Haarentfernungscreme ist unkompliziert und schnell in der Anwendung. Hier findet die Haarentfernung allerdings an der Oberfläche und nicht an der Haarwurzel selbst statt. Daneben eignet sich die Anwendung aufgrund der chemischen Zusammensetzung dieser Cremes nicht für den weiblichen Intimbereich, sowie nicht für empfindliche Haut. Wie sich diese Cremes langfristig auf den Organismus auswirken, ist zudem auch nicht eindeutig absehbar.

Wachs & Sugar
Haare mittels Wachses oder auch der Sugaring-Methode zu entfernen ist effektiv, aber vergleichsweise aufwendig und zeitintensiv. Diese Methoden sind besonders effektiv, da diese die Haare direkt an der Haarwurzel entfernen und langanhaltend glatte Haut als Ergebnis liefern.

Laser & IPL
Die Haarentfernung mittels des Lasers oder IPL (Intense Pulsed Light) mag aus kurzfristiger Sicht für viele nicht in Frage kommen. Auch bei der Laser- oder IPL-Behandlung wird auf die Hautwurzel abgezielt, mit dem Unterschied diese darauf abzielen die Haarwurzel zu zerstören und somit eine dauerhafte Haarentfernung zu erreichen. Diese Laserbehandlungen müssen über einen gewissen Zeitraum und Haarwurzel für Haarwurzel betrieben werden. Leidest Du an einer Lichtempfindlichkeit, eignet sich diese Behandlung leider nicht für Dich.

★ Qualitätssieger ★

Epilierer

Panasonic ES-DEL8A

Der Panasonic Epilierer ES-DEL8A kommt mit 6 Aufsätzen und einem schwenkbaren Kopf und garantiert eine bestmögliche Epilation im Trockenen, oder unter Wasser.

Panasonic ES-DEL8A Epilierer
★ Qualitätssieger ★

Epilierer

Braun Silk-épil 9 Flex 9020

Der Braun Silk-épil 9 Flex 9020 Epilierer bietet einen vollständig flexiblen Kopf, für eine mühelose und wochenlang glatte Haut. Auch unter Wasser einsetzbar.

Braun Silk-épil 9 Flex 9020 Epilierer

Epilierer: Trockenepilierer & Nassepilierer

Generell kann man die Epilierer in zwei Kategorien unterteilen. So unterscheidet man zwischen einem Nass- und Trockenepilierer, da sich auch hier die Einsatzbereiche unterscheiden. Nassepilierer eignen sich auch zur Verwendung unter der Dusche oder Wanne, während Trockenepilierer dafür nicht geeignet sind.

Neben den Unterschieden im Einsatzbereich (nass oder trocken) ergeben sich zwischen den Epilierer keine Unterschiede in Bezug auf die Epilation. Die Ergebnisse nehmen sich nicht viel untereinander, vorausgesetzt man vergleicht auch denselben Einsatzbereich (also in diesem Fall: trocken). Denn die Haarentfernung unter Wasser bieten an sich einige Vorteile gegenüber der Haarentfernung im Trockenen.

Wichtig: Wenn Du Deinen Epilierer unter Wasser verwenden möchtest, dann achte darauf, dass dieser vom Hersteller mit der Eigenschaft "Wet & Dry" ausgezeichnet wird. Besitzt dieser diese Eigenschaft kann man auch hier von einem Nassepilierer sprechen.

Eplilierer – trocken

Ein Epilierer, der sich ausschließlich zur Epilation im Trockenen eignet, darf aus Sicherheitsgründen nicht unter Wasser verwendet werden. So wundert es nicht, dass Trockenepilierer oft kabelbetrieben werden und keinen Akku verbaut haben. Wird der Epilierer nicht mit dem Merkmal von „Wet & Dry“ gekennzeichnet, handelt es sich bei diesem immer um einen Trockenepilierer, der nicht wasserdicht ist.

Walze eines Epilierers
Trockenepilierer:
  • Walze mit kleinen Pinzetten
  • Anwendung ausschließlich im Trockenen
  • Meistens günstiger
  • Erstanwendung meistens schmerzhaft
  • Folgeanwendungen weniger schmerzhaft
Wie schmerzhaft eine Epilation ist von Person zu Person unterschiedlich. Hier spielt die individuelle Scherzresistenz, Haardicke und wie tief die Haarwurzel sitzt eine Rolle. Die regelmäßige Epilation lässt die Haare nicht so tief verwurzelt nachwachsen, was die wiederholte Anwendung des Epilierers angenehmer gestaltet.

Trockenepilierer – Vorteil:

Der Vorteil des Trockenepilierers liegt meistens im günstigeren Anschaffungspreis, sowie der Anwendung im Netzbetrieb. Man schließt den Trockenepilierer an die Steckdose an und kann direkt loslegen, während man nicht darum bangen muss, dass dieser mitten im Betrieb aufgrund des geringen Akkuzustands Leistungseinbußen davonträgt oder gar den Geist aufgibt.

Epilierer Philips BRE225/00
★ Preis-Leistungs-Sieger ★

Epilierer

Philips BRE225/00

Der Philips Epilierer BRE225/00 mit 21 Pinzetten und zwei Geschwindigkeitsstufen eignet sich zum Entfernen von feinsten und dicksten Haaren.

Philips BRE225/00 Epilierer
Der BRE225/00 Epilierer von Philips

RASURBRAND

Was ist eigentlich eine Rasurbrand, wie vermeidet und behandelt man ihn?

Mehr zur Nassrasur »

Eplilierer – nass

Epilierer die sich auch für die Anwendung unter Wasser eignen, können vereinfacht als Nassepilierer bezeichnet werden. Diese Epilierer werden mit der Eigenschaft „Wet & Dry“ ausgezeichnet, was sie für den Gebrauch auch unter Wasser (bspw. Dusche & Badewanne) kennzeichnet. Nassepilierer sind mit einem Akku ausgestattet, die Ladezeiten betragen dabei durchschnittlich 1 Stunde, während die Akku Laufzeiten ca. 30 bis 40 Minuten betragen.

Pinzetten eines Epilierers
Nassepilierer:
  • Walze mit kleinen Pinzetten
  • Anwendung im Trockenen & Nassen
  • Meistens etwas teurer
  • Erstanwendung meistens schmerzhaft
  • Anwendung unter Wasser deutlich schmerzloser
Tipp: Nach einigen Minuten unter warmen Wasser wird die Haut aufgeweicht, Poren öffnen sich und Haare quellen auf. Dieser Zustand begünstigt eine leichtere und weniger schmerzhafte Epilation. Die Haut abschließend mit kaltem Wasser abzuspülen, schließt die Poren wieder im Umkehrschluss und fördert den Heilungsprozess.

Nassepilierer – Vorteil:

Der Vorteil des Nassepilierers liegt in der Flexibilität und den damit verbundenen Vorteilen. Trocken- und Nassepilierer nehmen sich nichts, wenn es um das Epilieren im Trockenen geht. Doch die Vorteile eine Epilation unter Wasser sprechen gerade schmerzempfindlichere Menschen an. Denn das Epilieren unter Wasser reizt die Haut weniger als im Trockenen und ist weniger schmerzhaft.

Braun Silk-épil 9 9/990 Epilierer
★ Vergleichssieger ★

Epilierer

Braun Silk-épil 9 9/990

Der Braun Silk-épil 9 9/990 SkinSpa SensoSmart Epilierer verspricht beste Ergebnisse bei Deiner Epilation – trocken & nass.

Braun Silk-épil 9 9/990 SkinSpa SensoSmart Epilierer
Braun Epilierer Silk-épil 9 9/990

Vor- und Nachteile: Trocken- und Nassepilierer

Ob Trocken- oder Nassepilierer, ein Epilierer ist und bleibt ein Epilierer. So ergeben sich die Unterschiede auch nur hauptsächlich aus den Einsatzbereichen der Trocken- und Nass-Epilation. Folgend möchten wir diese zusammenfassen.

Trockenepilierer
  • Betrieb mit Netzanschluss
  • Anschaffungspreis meist günstig
  • Betrieb mit Netzanschluss
  • Betrieb nicht unter Wasser geeignet
  • Trockenepilation meist mit Schmerzen verbunden
Nassepilierer
  • Betrieb mit Akku (kein Kabel notwendig)
  • Betrieb unter Wasser möglich
  • Epilation unter Wasser bietet bessere Ergebnisse
  • Meist höherer Anschaffungspreis
  • Trockenepilation meist mit Schmerzen verbunden

Zusammenfassung

Wenn du eine etwas höhere Schmerztoleranz hast, Dich ein Kabel beim Epilieren nicht stört und Du auf den Betrieb unter Wasser verzichten kannst, dann ist ein Trockenepilierer völlig ausreichend für Dich. Andernfalls empfehlen wir Dir, Dich für einen Nassepilierer (Wet & Dry Technologie) zu entscheiden.

Reinigung eines Epilierers

Die Reinigung von Epilierern verhält sich verhältnismäßig einfach. Das genaue Vorgehen hängt hier aber vom jeweiligen Modell ab. Am einfachsten sind Wet & Dry Epilierer zu reinigen. Diese sind wasserdicht und lassen sich einfach unter fließenden Wasser ausspülen.

Bei nicht wasserdichten Epilierern verhält sich das nicht ganz so einfach. Doch je nach Modell, lässt sich hier der Kopf des Epilierers abnehmen und unter Wasser auspülen. Sollte dies nicht möglich sein, muss man hier zur Bürste und Reinigungstüchern zurückgreifen. Generell kann auch auch bei wasserdichten Epilierern auf Reinigungstücher und Reinigungsbürsten zurückgreifen, wenn die Reinigung unter Wasser nicht zum gewünschten Ergebnis führt.

Die Reinigung eines Epilierers erfordert zwar keine speziellen Reinigungsmittel, doch verboten ist es auch nicht. Solltest Du Reinigungsmittel verwenden, achte darauf, dass es sich um ein mildes Reinigungsmittel verwendest. Andernfalls könnten die Pinzetten stumpf werden, was eine schlechteres Epilationserlebnis verantworten könnte. Unsere Empfehlung wäre ein alkoholfreies Desinfektionsmittel.

Epilierer richtig verwenden

Richtig epilieren will gelernt sein. Wir alle wissen, dass selbst das beste Werkzeug aus einem noch lange keinen Handwerker macht. So wird einem auch nicht der beste Epilierer Freude bereiten können, wenn man nicht weiß, wie man mit ihm umzugehen hat. Zum Glück haben wir hier ein paar Tipps für Dich:

Vor der Epilation:
  • Schmerz: Eines vor weg. Rechne nicht damit, dass die erste Epilation sich als besonders angenehm gestalten wird. Selbst Hautrötungen sind bei der Erstanwendung keine Seltenheit.
  • Trimmen der Haare: Die optimale Haarlänge für die Epilation zwischen 2 - 5 mm. Sind sie zu lang, ist die Epilation schmerzhafter. Einige Epilierer können schon Haare ab 0.5 mm greifen.
  • Vor dem Epilieren solltest Du Deine Haut peelen. So entfernst Du abgestorbene Hautschüppchen und Schmutz. Ist die Haut erst einmal gereinigt, fällt es den Pinzetten leichter die Härchen zu greifen und herauszuziehen. Außerdem sollte die Haut vor der Epilation vollkommen fettfrei sein.
  • Warmes Wasser: Wenn du trocken epilierst, solltest Du vor der Behandlung duschen oder baden. Warmes Wasser öffnet die Poren, richtet die Haare auf, weicht Haut und Haar auf, was die Epilation weniger schmerzhaft macht. Mit Nassepilierern lässt sich die Epilation gleich unter Wasser durchführen.
Während der Epilation:
  • Geschwindigkeitsstufen: Besitzt Dein Epelierer mehrere Geschwindigkeitsstufen, solltest du erst einmal mit der kleinsten Stufe zu epilieren beginnen. So kannst Du Dich behutsam auf den Prozess der Haarentfernung gewöhnen.
  • Winkel: Der optimale Winkel für den Epilierer beträgt 90 Grad zur Haut. Straffe Deine Haut während der Epilation, da der Epelierer auch möglichst alle Haare greifen kann und nicht etwa die Haut greifen kann. Einige haben hier flexible Köpfe, die auch die Effektivität zu anderen Winkeln gewährleisten können.
  • Kein Druck: Übe keinen Druck auf der Haut auf, dies ist bei der Epilation nicht notwendig.
  • Entgegen der Wuchsrichtung: Der Epelierer kann die Haare besser greifen, wenn Du diesen entgegen die Wuchsrichtung der Haare führst.
Nach der Epilation:
  • Kühlen: Nach der Epilation kann es helfen, die Haut etwas zu kühlen. Auf diese Weise kann man Rötungen minimieren, oder gar vermeiden.
  • Peelen: Ebenfalls ist es empfehlenswert nach der Epilation ein erneutes Peeling durchzuführen. So kann man das Risiko von eingewachsenen Haaren vorbeugen.
  • Creme: Neben dem Kühlen, kann auf bestimmte Cremes mit kühlendem Effekt zurückgreifen. Diese helfen beanspruchte Haut zu beruhigen und den Heilungsprozess zu fördern. Besonders empfehlenswert sind Produkte mit Kamille Extrakten oder Aloe Vera.

Ist ein Epilierer das Richtige für mich?

Möchtest du porentief glatte Haut, ohne lästige Stoppeln? Dann mag der Epilierer für Dich die richtige Wahl sein. Du musst nur etwas Schmerzresistenz besitzen und im Idealfall keine empfindliche Haut. Der Epilierer entfernt Dir Deine Haare samt Wurzel und bietet Dir somit langanhaltende Glätte ohne Stoppeln.

Zu unseren Top 4 Epilierern

Scroll to Top