Rasierseife selbst machen

Rasierseife selbst machen (Abbildung)

Das Herstellen deiner eigenen Rasierseife ist ein einfacher Prozess, der dir ermöglicht, eine Seife genau nach deinen Bedürfnissen zu kreieren. Mit nur wenigen Zutaten und etwas Geduld kannst du eine Rasierseife herstellen, die nicht nur gut für deine Haut ist, sondern auch umweltfreundlich.

Notwendige Zutaten und Materialien

Um deine eigene Rasierseife herzustellen, benötigst du folgende Zutaten und Materialien:

  • Kokosöl: 45 g
  • Olivenöl: 30 g
  • Rizinusöl: 15 g
  • Sheabutter: 15 g (angepasst von 14 g auf 15 g für eine einfache Handhabung)
  • Natriumhydroxid (NaOH): 13 g
  • Destilliertes Wasser: 33 ml (angepasst von 33 g, da Wasser in ml gemessen wird und die Dichte von Wasser annähernd 1 g/ml beträgt)
  • Ätherische Öle: 3 ml (optional)
  • Seifenform: Bestimmt die Form und Größe deiner fertigen Rasierseife.

Mit dieser Rezeptur kannst du eine Rasierseife mit einem Volumen von etwa 150 ml herstellen, was eine typische und praktische Menge für den persönlichen Gebrauch darstellt. Zusätzlich benötigst du Schutzkleidung wie Handschuhe und eine Schutzbrille, um sicher mit der Lauge umzugehen. Ein Stabmixer, eine Waage und hitzebeständige Behälter sind ebenfalls notwendig für die Zubereitung.

Ätherische Öle (5ml) - Premium Duftöl
Ätherische Öle (5ml) - Premium Duftöl
€ 15,99 (€ 399,75 / l)

Sicherheitshinweise

Bevor du mit der Herstellung deiner Rasierseife beginnst, ist es wichtig, einige Sicherheitshinweise zu beachten, um dich und deine Umgebung zu schützen:

  1. Schutzkleidung: Trage immer Handschuhe und eine Schutzbrille, wenn du mit Natriumhydroxid (NaOH) arbeitest. NaOH ist ätzend und kann bei Hautkontakt Verätzungen verursachen.
  2. Gut lüften: Arbeite in einem gut belüfteten Bereich, um die Einatmung von Dämpfen zu vermeiden, die beim Auflösen von NaOH in Wasser entstehen können.
  3. Vorsichtige Zugabe: Gib das Natriumhydroxid immer zum Wasser, niemals umgekehrt, um gefährliche Spritzer und chemische Reaktionen zu vermeiden.
  4. Notfallvorsorge: Halte Essig bereit, um eventuelle NaOH-Spritzer zu neutralisieren, und kenne die nächstgelegene Notdusche oder den Wasserhahn.
  5. Kinder und Haustiere fernhalten: Stelle sicher, dass keine Kinder oder Haustiere in der Nähe sind, während du deine Rasierseife herstellst.

Diese Vorsichtsmaßnahmen helfen dir, sicher mit den Materialien umzugehen und das Risiko von Unfällen zu minimieren.

Schritt-für-Schritt-Anleitung zur Herstellung

Die Herstellung von Rasierseife erfolgt in mehreren Schritten. Hier ist eine einfache Anleitung, um deine eigene Rasierseife zu sieden:

1. Vorbereitung der Zutaten

Wiege alle Zutaten mit einer Präzisionswaage ab. Stelle sicher, dass du die exakten Mengen verwendest, um das bestmögliche Ergebnis zu erzielen.

2. Lauge ansetzen

Gib das Natriumhydroxid vorsichtig in das destillierte Wasser, während du ständig rührst, bis sich das NaOH vollständig aufgelöst hat. Die Mischung wird heiß; lass sie abkühlen, während du die Öle vorbereitest.

3. Öle und Fette schmelzen

Erhitze das Kokosöl, Olivenöl, Rizinusöl und die Sheabutter in einem großen Topf bei niedriger Hitze, bis alles geschmolzen und gut vermischt ist. Lass die Mischung dann auf etwa 40°C abkühlen.

4. Mischen der Lauge mit den Ölen

Wenn sowohl die Lauge als auch die Ölmischung etwa die gleiche Temperatur (zwischen 35°C und 40°C) erreicht haben, gieße die Lauge langsam in die Ölmischung. Verwende einen Stabmixer, um die Mischung zu emulgieren, bis sie die Konsistenz von Pudding erreicht.

5. Zugabe von Zusatzstoffen

Jetzt kannst du ätherische Öle für den Duft und andere optionale Zusätze wie Tonerde für zusätzliche Gleiteigenschaften einrühren.

6. Formen und Aushärten lassen

Gieße die Seifenmischung in deine vorbereitete Form. Decke die Form mit Plastikfolie ab und wickle sie in Handtücher, um die Wärme zu halten. Lass die Seife 24 Stunden in der Form, bevor du sie aus der Form nimmst. Danach muss die Seife 4-6 Wochen aushärten, bevor sie benutzt werden kann.

Diese einfache Anleitung hilft dir, deine eigene Rasierseife mit natürlichen Zutaten herzustellen. Mit etwas Übung kannst du die Rezeptur anpassen und experimentieren, um die perfekte Seife für deine Bedürfnisse zu kreieren.

Bio Kokosöl CocoNativo
Bio Kokosöl CocoNativo
Preis nicht verfügbar

Tipps für die perfekte Rasierseife

Um deine Rasierseife noch besser auf deine Bedürfnisse abzustimmen und die Qualität zu optimieren, beachte folgende Tipps:

Wähle die richtigen Öle

Experimentiere mit verschiedenen Ölen und Fetten, um die perfekte Kombination für deine Haut zu finden. Jedes Öl bringt unterschiedliche Eigenschaften mit – Kokosöl für Schaum, Olivenöl für Geschmeidigkeit und Sheabutter für Pflege.

Überfettung anpassen

Die Überfettung deiner Seife bestimmt, wie pflegend sie ist. Eine höhere Überfettung (bis zu 10%) hinterlässt mehr Öle auf der Haut, was besonders bei trockener Haut vorteilhaft sein kann. Für eine normale Haut sind 5-7% Überfettung oft ideal.

Ätherische Öle für den Duft

Neben dem angenehmen Duft können ätherische Öle auch positive Eigenschaften für die Haut haben. Lavendel wirkt beruhigend, Pfefferminze erfrischend. Achte jedoch auf die richtige Dosierung, um Hautirritationen zu vermeiden.

Tonerde für zusätzliche Pflege

Tonerde kann die Gleiteigenschaften der Rasierseife verbessern und wirkt zudem hautberuhigend. Ein kleiner Zusatz von Tonerde in deiner Seife kann das Rasiererlebnis deutlich angenehmer machen.

Geduld beim Aushärten

Die Aushärtungszeit ist entscheidend für die Qualität deiner Seife. Gib ihr genügend Zeit, um vollständig auszuhärten. Eine gut ausgehärtete Seife hält länger und schäumt besser.

Mit diesen Tipps kannst du deine Rasierseife perfektionieren und ein Produkt schaffen, das nicht nur gut rasiert, sondern auch deine Haut pflegt und schützt. Falls du noch mehr über Rasierseife erfahren möchtest, haben wir einen umfassenden Ratgeber zur Rasierseife für dich.

Verwandte Themen

Rasierseife in Keramikschale

Rasierseife aufbewahren: So geht's richtig

Wusstest du schon was du bei der Aufbewahrung von Rasierseife alles beachten musst?
Wasserhärte beim Rasieren

Hausmittel gegen eingewachsene Haare: Was hilft wirklich?

Du fragst dich welche hauseigenen Mittel es gegen eingewachsene Haare gibt? Hier erfährst du es!
Wasserhärte beim Rasieren

Rasierschaum und Wasserhärte: So geht perfekter Schaum

Erfahre welche Wasserhärte du brauchst um perfekten Rasierschaum zu erstellen!
WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner